Startseite
Stadt Dreieich
Presse und Aktuelles
Ortsverein
Ortsbezirk Buchschlag
Ortsbezirk Dreieichenhain
Ortsbezirk Götzenhain
Ortsbezirk Offenthal
Ortsbezirk Sprendlingen
Mandatsträger
Kommunalwahl

AsF

Jusos

Fraktions-AK Soziales

Fraktions-AK Stadtentwicklung

Kontakt
Links
Impressum
 
PRESSEMITTEILUNG – SPD-Fraktion Dreieich – 11.03.2017

SPD-Fraktion verwundert über mangelnde Koordination bei Hessen Mobil

Die SPD-Fraktion ist auch sehr erfreut, das Hessen Mobil die dringend erforderliche Fahr­bahn­decken­erneuerung mit Flüsterasphalt auf der A661 jetzt zeitnah ausführen wird. Wir sind allerdings sehr verwundert, dass die einzelnen Baumaßnahmen bei Hessen Mobil offen­sichtlich nicht miteinander koordiniert werden. Denn es ist uns unverständlich, dass diese Maßnahme ausgerechnet im April durchgeführt werden soll, wenn zeitgleich die B486 zwischen Offenthal und Langen wegen der dortigen Fahrbahndeckenerneuerung voll gesperrt werden soll und die einzige von Hessen Mobil vorgesehene Umleitung in dieser Zeit genau über diesen Abschnitt der A661 geführt werden soll. Womöglich wird Hessen Mobil im April auch die Arbeiten am Radweg von Götzenhain nach Neu-Isenburg wieder aufnehmen und dort wieder eine Bau­stellen­ampel mit einspuriger Verkehrsführung aufstellen, um das Chaos perfekt zu machen. Wobei ich inzwischen glaube, dass der Berliner Flughafen früher eröffnet wird, als der Radweg nach Neu-Isenburg.

Da wir die Fahrbahndeckenerneuerung auf der A661 im Interesse der lärmgeplagten Anwohner für dringender halten, als die Fahrbahndeckenerneuerung auf der B486, schlagen wir vor, diese Maßnahme zu verschieben, bis die Maßnahme auf der A661 und der Radweg von Götzenhain nach Neu-Isenburg fertig gestellt sind, um das zu erwartende Chaos zumindest etwas abzumildern.

Unser Dringlichkeitsantrag zur B486 ist zwar in der Stadtverordnetenversammlung am 21.02. gescheitert, hat jedoch inzwischen in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie mit geringfügigen Ergänzungen eine einstimmige Mehrheit gefunden. Zusätz­lich soll alternativ zur Querungshilfe am Wetterturm geprüft werden, ob hier eine Bedarfs­ampel installiert werden kann und alternativ zur Lichtsignalanlage an der Koberstädter Straße soll eine Einfädelhilfe für die Linksabbieger aus Dreieichenhain in Richtung Offenthal geprüft werden. Vorrangig sollen für diese Ampeln im Zuge der Fahrbahndeckenerneuerung zumindest Leerrohre eingelegt werden. Der Landtagsabgeordnete Hartmut Honka hat in der Stadt­verordneten­ver­samm­lung am 21.02. zwar zu Recht darauf hingewiesen, dass diese Maß­nahmen von Hessen Mobil sowieso geplant sind, aber es ist den Bürgern nicht vermittelbar, dass diese Straße dieses Jahr voll gesperrt wird, um die Fahrbahndecke zu erneuern und dann vielleicht in zwei Jahren wieder voll gesperrt wird, um die neue Fahrbahndecke wieder aufzu­reißen und Ampeln bzw. Querungs­hilfe zu bauen. Das dies von unseren Land­tags­abgeordneten so hingenommen wird, erklärt auch, weshalb auf Hessen Mobil von der Landes­regierung kein Druck ausgeübt wird, solche Bau­maß­nah­men besser zu koordinieren.

Den üblichen OP-online Kommentatoren sei gesagt, dass die Bedarfsampel am Neuhof trotz der vorherigen Unkenrufe auf OP-online auch nicht zu einem Verkehrschaos geführt hat.
Presse und Aktuelles Veranstaltungskalender
Dafür trete ich ein - jetzt in die SPD
 
     
SPD Dreieich SPD Dreieich