Startseite
Stadt Dreieich
Presse und Aktuelles
Presse
Fotoalbum
Anträge
Termine
Ortsverein
Ortsbezirk Buchschlag
Ortsbezirk Dreieichenhain
Ortsbezirk Götzenhain
Ortsbezirk Offenthal
Ortsbezirk Sprendlingen
Mandatsträger
Kommunalwahl

AsF

Jusos

Fraktions-AK Soziales

Fraktions-AK Stadtentwicklung

Kontakt
Links
Impressum
SPD Dreieich
Antrag an die Stadtverordnetenversammlung
Aufbau einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz
 
 
SPD-Fraktion
in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Dreieich
 
Dreieich, 15.10.2017

An die
Frau Stadtverordnetenvorsteherin


Betr.: Aufbau einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

Die SPD-Fraktion beantragt, die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat und die DreieichBau AöR werden aufgefordert im Zuge der Planungen für das Gebäude des geförderten Wohnungsbaues auf dem Grundstück Hainer Chaussee 72 (ehe­maliges BIK-Haus) zu prüfen, ob darin der Aufbau und Betrieb einer ambulant betreuten Wohn­gemein­schaft für Menschen mit Demenz verwirklicht werden kann. Dabei sollte das gesamte Haus barrierefrei ausgebaut werden.

Begründung:

Als Alternative zu der stationären Einrichtung im Johanniter-Haus Dietrichsroth würde eine ambulant betreute Wohngemeinschaft einen weiteren Baustein in Dreieich zur Versorgung von Menschen mit Demenz bilden. Die Nachfrage der Angehörigen von Menschen mit Demenz nach qualitativer und selbstbestimmter Unterbringung und Betreuung ist groß. Das Angebot im Kreis Offenbach an solchen Wohngemeinschaften ist leider sehr gering. Derzeit gibt es nur 23 Plätze in zwei Wohngemeinschaften. Anzustreben wäre an diesem Standort eine Wohngemeinschaft mit ca. 10–12 Plätzen (Zimmer). Als Grundlage könnte die Erfahrung aus der WG Langen im Ginkgo-Haus dienen. Diese besteht im September 2018 seit 10 Jahren.